LEGO Kinderwoche 2017

Kinderwoche der BESJ Jungschar Frick und des Kids-Treff

Quelle: Fricktal.info

Es ist schon wieder einige Zeit her, seit am 10. Juli die Kinderwoche der BESJ Jungschar Frick und des Kids-Treff in Gipf-Oberfrick starteten. Alle sind sich einig: Es gibt nichts Besseres als LEGO. Oder vielleicht doch?

Die BESJ Jungschar Frick und der Kids-Treff organisierten diese Woche nicht alleine, denn so viele LEGOs wie sie brauchten, standen ihnen nicht zur Verfügung. Aber dem Bibellesebund. Ausgestattet mit so vielen Teilen für eine ganze LEGO Stadt und ein kleineres LEGO Dorf. Fünf Tage lang bauten die Kinder unter Anleitung und frei an Häusern, Einkaufszentren, Hotels und vielen anderen Gebäuden für die rund zwölf Quadratmeter grosse Stadt. Jeder hatte Spass, sogar die Leiter fühlten sich wieder wie früher, als sie klein waren, und verfielen der LEGO-Bausucht. Die kleineren Kinder, welche noch nicht so gut nach Bauplan arbeiten können, durften ein kreatives LEGO Dorf bauen. Zwar gab es dort mehr Flugzeuge und Schiffe als Häuser, aber wahrscheinlich wohnten dort einfach mehr reisefreudige LEGO-Menschen als in der Grossstadt.

Weil aber Bauen alleine fünf Tage lang auch etwas langweilig ist, stand noch viel mehr auf dem Programm. Es war etwa jeden Tag dasselbe, jedoch nie eintönig. Zu Beginn trafen sich alle im grossen Saal, wo alle auf spannende Weise jeden Tag eine neue Geschichte aus der Bibel hörten, jedes Mal eine von Jesus. Danach teilte man sich in die verschiedenen Altersgruppen auf und diskutierte, ass Zvieri und spielte Spiele. Dann endlich ging es in die LEGO Räume zum Bauen.

Bis am Freitag standen alle Gebäude und jede kleinste Fläche war genutzt worden. Der Freitag war auch der letzte Tag und das grosse Fest stand an. Eltern, Geschwister und Bekannte kamen, um die Stadt zu begutachten, einen guten Apéro zu geniessen und die Woche nochmals Revue passieren zu lassen. Die Anwesenden hörten und sahen das Gleichnis, welches Jesus machte mit den zwei Männern, die ein Haus bauten, der eine auf dem Felsen, der andere auf dem Sand. Welches Haus blieb wohl stehen, als der Sturm kam? Die Anwesenden lernten, was mit dem Fundament "Felsen" in unserem Alltag gemeint ist. Beziehung mit Gott und das Lesen in seinem Buch, welches voller Wahrheiten steckt.

Danach ging es schon ans Aufräumen, draussen war es schon dunkel, aber es fanden sich noch einige freiwilligen Helfer, um all die Bauwerke auseinanderzunehmen und die LEGO Teile wieder so zu sortieren, wie es sich gehört. Nach einiger Zeit war alles im Anhänger verstaut und die Kinderwoche war definitiv zu Ende.  Das Leiterteam freute es vor allem, dass sehr viele Kinder, die weder in die Jungschar noch in den Kids-Treff der Chrischona kommen, mit Herz und Seele Teil der Kinderwoche waren.

 

Fricktal.info, 03.08.2017

Zurück