Kinder bauen LEGO Stadt

Der Pfarrkreis Untergäu hatte vom 6. bis 10. Februar zur "LEGO Stadt" eingeladen. Rund 60 begeisterte Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren tummelten sich in der evangelisch-reformierten Kirche Wangen. Ein Team von ehrenamtlich tätigen Erwachsenen und Teenagern begleitete die Kinder dabei.

Quelle: Irmfriede Meier, NOZ

LEGO Stadt – das ist ein beliebtes Projekt des überkonfessionellen Bibellesebundes (BLB), welcher schon seit 1925 in über 30 Ländern wirkt.

Bea Waldvogel-Frei, Initiantin und hauptverantwortliche Leiterin des Anlasses, Pfarrfrau und ehrenamtliche Mitarbeiterin, ist glücklich über den gelungenen Anlass. Waldvogel-Frei hatte das Projekt schon aus früheren Jahren in der letzten Kirchgemeinde kennen und schätzen gelernt: "Als ich 2015 mit meiner Familie von Basel nach Wangen gekommen bin, habe ich als erstes dieses Projekt gebucht. Leider betrug die Wartezeit wegen der grossen Nachfrage mehr als ein Jahr. Zum Glück hat es nun geklappt!"

 

Eine Million Steine verarbeitet

Eine Million LEGO Steine galt es zu verarbeiten. Andi Grossmann, Mitarbeiter vom BLB, leitete geduldig an und verknüpfte in unterhaltsamen Inputs verschiedene Gebäude mit biblischen Gleichnissen.

Die Kinder erlebten ein abwechslungsreiches Programm mit biblischen Gedankenanstössen, Bauen, Spielen und fetzigen Liedern. Auch das Zvieri und das Spielen an der frischen Luft kamen nicht zu kurz. Höhepunkt war der festliche Abschluss war am Freitagabend: Stolz präsentierten die Kinder ihren Eltern die gemeinsam erstellte LEGO Stadt. Das Ziel des Projektes LEGO Stadt, den Kindern nebst viel Spiel und Spass auch einen fröhlichen und alltagsrelevaten Zugang zum Glauben zu vermitteln, wurde offenkundig erreicht.

 

Irmfriede Meier / Bruno Waldvogel, Neue Oltner Zeitung, 21.02.2017

Zurück